Objektbeschreibung

Grundstücksfläche: ca. 3.100,00 m²

Gesamtfläche: ca. 1.620,00 m²

Baujahr: 1976

Sozial- und Verwaltungsgebäude:
Nutzfläche: ca. 875 qm
Etagen: Erdgeschoss, Obergeschoss und Keller (zusätzlich ca. 250qm. Das Gebäude kann um 2 Geschosse aufgestockt werden.
Heizung: Gas
Fenster: Kunststoffbeschichtete Aluminiumfenster mit Isolierverglasung
Hängedecken: im Büro und Verwaltungsteil
Halle:
Nutzfläche: ca. 745 m²
Fenster: Durchgehendes Fensterband in der Vorderseite bestehend aus Kunststoff.
Decken: Feuerschutz-Hängedecke im Bereich der Halle
Das Objekt ist vermietet (4 Mieter):
Sozial- und Verwaltungsgebäude:
EG: rechts 220 m² – Mieter 1
EG links 120 m² zzgl. 1.OG: zzgl. 1.OG: 415 m² – Mieter 2
Halle:
EG hinten -120 m² – Mieter 3
EG Halle – 745 m² – Mieter 4
Die jährlichen Netto-Mieteinnahmen betragen derzeit 74.700,00 EUR zzgl. 29.400 EUR Nebenkosten.

Kaufpreis: 998.000,–€

Provision für Käufer: 4,76 % inkl. MwSt. aus dem Kaufpreis = 45.505,–€

Die Provision ist vom Käufer zu zahlen, fällig mit der Tätigung des Vertrages.

Lage

Der Ortsteil Kray liegt im Osten der Stadt Essen und grenzt hier an Essen-Leithe und Bochum, im Norden an Gelsenkirchen und Essen-Schonnebeck, im Westen an Essen-Frillendorf und im Süden an Essen-Steele. Eine der Hauptstraßen ist die Krayer Straße, die durch den Stadtteil führt und über eine Brücke den Ruhrschnellweg (A 40) überquert.
Die Zeche Katharina war ein Steinkohlen-Bergwerk in Essen. Im Zuge des Gesamtanpassungsplan des Ruhrkohlenbergbaus wurde – wegen Unrentabilität des Mager- und Anthrazitkohlenabbaus im Gebiet von Essen und dem Ruhrtal – die Zeche Katharina 1972 mit allen Nebenanlagen stillgelegt und bis 1974 alle unter- und übertägigen Anlagen verfüllt und abgerissen.
Von den Gebäuden ist nichts mehr erhalten. Im Gelände – das ein weitläufiges Gewerbegebiet umfasst – weisen noch die Straßennamen Zeche Katharina und Am Luftschacht auf die Bergbauvergangenheit hin. Das Gelände ist heute ein Gewerbegebiet.
Essen-Kray hat einen direkten Anschluss an die Autobahn A 40.
Der Regionalbahnhof Essen-Kray Süd hat mit der Regionalbahnlinie RB40 Anschluss an die Deutsche Bahn.
Zusätzlich gibt es den S-Bahn-Haltepunkt Essen-Kray Nord für die Linie S 2.
Des Weiteren verkehren die mehrere Buslinien im Stadtteil.

Sonstiges

Ausbaupotenzial über 2 Etagen bei dem Büro-/Verwaltungsgebäude!
Hallenerweiterung auf dem Grundstück möglich!
Aufzug Einbau im Büro-/Verwaltungsgebäude möglich!